Grundrisserstellung: Kinderleicht und trotzdem hochprofessionell

Egal, ob man ein komplettes Eigenheim plant oder nur einen Anbau oder ein Gartenhäuschen, als Basis benötigt man immer einen Grundriss. Mit der Hausplaner Software von CADspezi lassen sich ganz einfach und innerhalb kürzester Zeit Grundrisse erstellen. Bei der Grundrisserstellung muss man sehr penibel sein, denn es handelt sich um den ersten und wichtigsten Schritt jedes Bauvorhabens.

Hat man bereits einen Ausdruck des Grundrisses vorliegen, kann man diesen einfach durch Einscannen in das Programm importieren und anschließend bearbeiten. Ansonsten verfügt die Software jedoch auch über viele Vorlagen von Räumen in unterschiedlichen Formen und Größen, die man ebenfalls für die Erstellung nutzen kann.

Grundriss

Professionelle Grundrisserstellung dank innovativer Features

Die Hausplaner Software verfügt über eine nützliche Importfunktion, mit deren Hilfe man bereits erstellte Grundrisse einscannen oder durchpausen kann, um sie dann ins Programm zu integrieren. Nach dem Import kann man sie mit den exakten Maßen versehen und zur Orientierung verschiedene Symbole anbringen. Ist noch kein Grundriss vorhanden, hilft das Programm von CADspezi dabei, Grundrisse durch eine eigene Zeichnung zu erstellen, dazu braucht man lediglich die exakten Abmessungen.

Es entsteht ein 3D-Modell, aus dem sich ganz leicht verschiedene Ansichten, Schnitte und Zeichnungen ableiten lassen. Die Details, die für die Konstruktion relevant sind, lassen sich mit diversen Füllungen oder Schraffierungen markieren. Dabei nimmt die Software automatisch eine Anpassung der Detaillierung an den jeweiligen Maßstab vor.

Auf die Grundrisserstellung folgt die Innenausstattung

flur

Steht der Grundriss, können nach Belieben noch Treppenkonstruktionen, Fenster und Türen an den gewünschten Stellen platziert werden. Es lassen sich auch jederzeit noch weitere Wände in der benötigten Stärke einziehen. Handelt es sich um ein umfangreicheres Bauvorhaben, wird die Arbeit mit dem Programm durch die erweiterte Ebenenfunktion und die Darstellung der Dachschrägen sehr erleichtert.

Wenn man möchte, kann man mit nur einem Klick vom 3D-Modus in die 2D-Ansicht wechseln. Denkbar einfach ist auch die Umsetzung der Installationen für Sanitär, Heizung und Elektrotechnik. Die Software verfügt über einen so genannten Anbau-Editor, mit dem sich auch Wintergärten, Terrassen oder Balkone planen lassen. Zum Schluss geht es noch an die Auswahl der Innenausstattung, dazu steht eine riesige Sammlung an Möbeln zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es etwa 5.000 Texturen, mit denen sich das Dekor von Fußböden, Wänden und Polstern kreieren lässt. Somit hat man unendliche viele Möglichkeiten, den einzelnen Räumen des Eigenheims eine ganz persönliche Note zu verleihen und sie individuell nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Leave a Comment